Wir über uns

Der Dachverband Koblenzer Fanclubs stellt sich vor

Der Dachverband Koblenzer Fanclubs e. V. wurde am 31.08.2009 gegründet. Der DKF, so die offizielle Abkürzung, nimmt Fanclubs sowie Einzelmitglieder auf. Ziel des DKF ist es, die Koblenzer Fanszene enger aneinander rücken zu lassen und die Entwicklung einer gemeinsamen Fankultur zu fördern. Der DKF wird durch den von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand vertreten und setzt die Beschlüsse seiner Mitglieder um. So ist sichergestellt, dass tatsächlich von Fans, für Fans gearbeitet wird. Die Fanbelange stehen beim DKF an oberster Stelle. Neben der Sicherung und Verwaltung einer 2%-Option an der TuS Koblenz GmbH wird der Dachverband insbesondere den Aufbau eines Fanprojektes vorantreiben. Dazu gehört die Förderung des Vereinslebens, Verbesserungen im Bereich des Stadions sowie die Berücksichtigung aller anderen Fanbelange. Jeder hat die Möglichkeit Mitglied im DKF zu werden und so selbst aktiv in der Koblenzer Fanszene mitzuwirken.

Der DKF besteht momentan aus 42 Mitgliedern.

Mitglieder im Sinne unserer Vereinssatzung sind die Fanclubs selber sowie Einzelmitglieder. Insgesamt vertritt der Dachverband demnach 465 Fans der TuS Koblenz.

Im DKF organisiert sind derzeit die Fanclubs BlueBoys Kowelenz, Koblenz Blauhelmpower, Fanclub „Zum Sportplatz“, Inferno Koblenz, Lahntal Indians, PQB, Karthäuser Löwen, Müllemer Junge, TuS Wadenbeißer, TuS Schängel, Pirata Confluentes, Kamikaze Koblenz,  Blau-Schwarz Hunsrück, Crazy Schängel und Rhein-Mosel-Crew. Zudem hat der DKF 27 Einzelmitgliedern ohne Fanclubzugehörigkeit.

Der Vorstand setzt sich derzeit wie folgt zusammen:

Marcel Günther, Olaf Bückner, Marco Schnitzler, Günter Erwen, Martin Windhäuser