Interview mit unseren Fanbetreuern

Aktuell wird die Arbeit unserer Fanbetreuer im Internetforum www.tus-forum.de kritisch betrachtet! Um die Arbeit von Marc und Christian mal etwas transparenter zu gestalten, haben wir uns entschlossen mit den beiden ein kleines Interview zu führen! Im Vorfeld dafür schon einen herzlichen Dank an die beiden!

Christian und Marc, wie sieht bei Euch die Arbeitsteilung aus? Wer ist wofür zuständig?
Marc: Ich bin vorwiegend für die administrativen Tätigkeiten zuständig. Ich arbeite daher auch mehr im Hintergrund, quasi im „verborgenen“! Um einige Tätigkeiten konkret anzusprechen, bestehen meine Aufgaben darin als Schnittstelle zwischen Verein, DFB, öffentlichen Organen und uns beiden Fanbetreuern zu fungieren! Ich organisieren und moderiere die Fantreffen, helfe und berate von Stadionverboten betroffene Fans! Im großen bin ich eher der Zuarbeiter für unseren 1.Fanbeauftragten Christian! Diese Arbeitsteilung ist so auch zwischen uns beiden und dem Verein abgesprochen und gewollt! Wir sind mit dieser Aufteilung zufrieden und haben sie so auch gewollt.

Christian: Marc ist für Sachen wie Moderationen bei Fanclubtreffen zuständig, ich dagegen bin Ansprechpartner bei den Spielen der TuS im Stadion, ich kommuniziere mit den Gastvereinen sowie mit den Gegnern bei denen wir zu Gast sind.

Christian, du bist ja in Deiner Funktion als FB bei allen Auswärtsspielen der TuS vertreten! Erhältst Du von Seiten des Vereins eine Aufwandsentschädigung für die Anfahrt und eventuelle Übernachtungen/Verdienstausfälle?

Christian: Ich bekomme eine Kostenpauschale für Auswärtsfahrten so wie für mein Telefon.

Marc, wie vereinbart sich das mit deinem Job und erhältst Du von Seiten des Vereins eine Aufwandsentschädigung für die Anfahrt und eventuelle Übernachtungen/Verdienstausfälle?
Marc: Finanzielle Entschädigungen bzw. Kostenerstattungen für Hotels, Sprit oder Bahn habe ich bisher nicht erhalten und das möchte ich auch nicht. Alle mir rund um die TuS entstehenden Kosten zahle ich aus meiner eigenen Tasche! Durch meine Selbstständigkeit kann ich beide Tätigkeiten ziemlich gut unter einen Hut bringen, auch wenn in letzter Zeit mein Job mehr Einsatz von mir verlangte. Trotz allem Fansein geht auch bei mir das Geldverdienen eindeutig vor!

Marc, aktuell wird deine Tätigkeit als FB etwas, sagen wir es mal vorsichtig, kritisch von einigen Fans betrachtet? Wie stehst Du zu Aussagen, das Du deiner Arbeit nicht nachkommst und nur die Vorteile die dieser „Job“ (so es denn welche gibt) mitbringt nutzt?

Marc: Ehrlicherweise muss ich eingestehen das ich, aufgrund von beruflichen Verpflichtungen, meine Arbeit als Fanbetreuer derzeit etwas habe schleifen lassen. Ich habe auch schon überlegt aus diesem Grund mein Amt niederzulegen, aber ich wollte Christian mit diesen Aufgaben nicht allein lasse und beiße mich da durch. Was ich aber auf keinen Fall stehen lassen kann und will, sind persönliche Beleidigungen! Denn solche Äußerungen wie sie jetzt in einem Forum aufgetaucht sind, gehen auch in mein Privat- bzw. Berufsleben und das geht eindeutig zu weit! Ich stelle mich immer konstruktiver Kritik und fordere diese auch ein, aber wenn man mich persönlich angreift und beleidigt, geht man zu weit! Vorteile habe ich aus meiner Tätigkeit aus Fanbetreuer noch nie gezogen, außer das ich mit meinem DFB-Ausweis in den Block 1 komme!

Christian: Diese Frage ist zwar an Marc gerichtet, aber dennoch möchte ich auch etwas dazu sagen. Ich finde es nicht gut das diese Sache in Foren diskutiert wird, Marc ist jemand dem man seine Meinung ins Gesicht sagen und der Kritik seiner Person gegenüber auch ernst nimmt.Also wenn jemand ein Problem mit was hat sollte er erst das persönliche Gespräch suchen.