Rund um den DKF

Neuer Vorstand im DKF

ASC_8879_kleinAufgrund seines jobedingten Wegzuges aus Koblenz, hat sich Martin (Vorstand Jugend) nicht mehr zu Wahl gestellt. Bei der turnusmäßigen JHV am 27.09. wurde Niklas Krause zum neuen Vorstandsmitglied Jugend gewählt.

Wir begrüßen Niklas ganz herzlich, wünschen ihm viel Erfolg und freuen uns auf die gute Zusammenarbeit.

Niklas wird sich demnächst einem Interview auch noch etwas ausführlicher vorstellen.

Der Vorstand DKF e. V.

TuS Koblenz Familienfest

TuS_Familientag_Flyer-Programm-2 (1)Am 16. September kehrt die TuS Koblenz heim. „Willkommen daheim! – My home is my Festung“ – mit dem ersten „echten Heimspiel“ unserer TuS gegen Stadtallendorf.

Eine Woche vorher – am 10. September – wird die Heimkehr nach langer Bauzeit mit einem Familienfest gefeiert. Vorbereitet, organisiert und durchgeführt wird das Fest von den Fanclubs der TuS Koblenz. Start der Party mit Hüpfburg, Spiel- und Animationsprogramm ist um 11 Uhr im Stadion Oberwerth. Um 11:30 Uhr wird die 1. Mannschaft samt Trainerstab empfangen und Autogramme geben. Eine Neuauflage der TuS-Band und das Koblenzer Comedy-Urgestein Rainer Zufall sorgen für den unterhaltsamen Rahmen.

Auch sportlich hat der Familientag allerhand im Programm. Bereits um 12 Uhr spielt nebenan auf dem Kunstrasenplatz unsere U19-Mannschaft gegen den FSV Offenbach. Anschließend, um 15 Uhr, die U23 der TuS gegen die SG Mendig. Der Eintritt zu beiden Spielen ist an diesem Tag frei.

Abgerundet wird der Familientag mit einer attraktiven Tombola. Verlost werden unter anderem ein 1.000 Euro Einkaufsgutschein von Möbel Billi, ein nagelneues Fahrrad im Wert von ca. 500 Euro von Laufrad Lahnstein, ein Rösle-Kugelgrill im Wert von über 400 Euro, ein Wochenende in einem PKW von Opel Fröhlich, Restaurant-Gutscheine, VIP-Tickets für ein TuS Heimspiel, signierte Spieler-Trikots, Fotoshooting-Gutscheine und und und…

Los geht’s am Sonntag um 11 Uhr im TuS-Dorf. Mit der Auslosung der Tombola-Preise gegen 17 Uhr endet das Familienfest 2017.

DKF-Stammtisch am 16. August 2017

20424067_1420457178038898_8217274051627612143_oLiebe DKF-Mitglieder, liebe TuS-Fans,

am 16. August 2017 findet, nach längerer Abstinenz, mal wieder ein Stammtisch statt. Wir wollen diesen als eine feste Einrichtung in unserem Vereinsleben verankern und hoffen auch auf diesem Weg die Kommunikation innerhalb und außerhalb des DKF’s zu verbessern.

Neben dem Pokalspiel gegen Dynamo Dresden und der allgemeinen Situation rund um die TuS, wollen wir an diesem Abend ein für uns wichtiges Thema besprechen, die Verteilung der Spendengelder aus Dresden. Wir gehen davon aus, das es auch in der Fanszene die ein oder andere Idee gibt, wie das Geld am besten verteilt werden soll/kann, genauso wie wir uns bereits Gedanken darum gemacht haben. Diese Ideen wollen wir am Mittwoch gern mit besprechen, um sie dann umgehend auch zu veröffentlichen und auch umzusetzen.

Wir freuen uns über ein zahlreiches Erscheinen. Hier nochmal die genauen Daten:

Wann: 16.08.2017 um 19:00 Uhr
Wo: „Zum Sportplatz“, Parkstraße 2, 56075 Koblenz (Karte)

Dann bis Mittwoch.

TuS, Linnigpublic, DKF und die Dresdner Fans unterstützen TuS-Fans bei der Reise zum Pokal nach Zwickau

DKF LogoDie TuS Koblenz, die Linnigpublic GmbH, der Dachverband der Koblenzer Fanklubs (DKF) und die Dresdner Fansszene unterstützen die TuS-Fans bei der Reise zum DFB-Pokalspiel in Zwickau am kommenden Freitag.

TuS-Vizepräsident Dirk Feldhausen erläutert dazu: „Um es vielen Koblenzern möglich zu machen, unsere Mannschaft beim DFB-Pokalspiel in Zwickau am Freitag zu unterstützen, werden wir die Busfahrt, die der DKF organisiert, mit 1000 Euro subventionieren.

Der Betrag wurde uns von Linnigpublic-Geschäftsführer Frank Linnig dankenswerter Weise für diesen Zweck zur Verfügung gestellt.“ Durch diese Unterstützung kann der Preis der DKF-Busfahrt auf 15 Euro pro Person reduziert werden.

Der Verein wird darüber hinaus für jede gekaufte Eintrittskarte für das Spiel in Zwickau ein Ticket für ein Heimspiel auf dem Oberwerth kostenlos zur Verfügung stellen.

Der DKF wird im Nachhinein den Fans ihre Eintrittskarte bezuschussen. Möglich macht dies eine unfassbar positive Aktion der Dresdner Fans, die eine Spendenaktion für die TuS-Fans initiiert hatten, bei der aktuell schon mehr als 2000 Euro zusammengekommen sind.

„Es wäre toll, wenn möglichst viele Koblenzer das Spiel in Zwickau doch ein wenig zu einem „Heimspiel“ machen könnten. Wo wir es können, werden wir unseren Beitrag dazu leisten“, erklärt TuS-Vizepräsident Hans-Werner van Heesch abschließend.

Das Pokalspiel wirft seine Schatten

DKF LogoJetzt ist es nur noch gut eine Woche bis zu unserem Erstrundenpokalspiel gegen Dynamo Dresden. Dank diverser äußerer Umstände, die der Verein nicht zu verantworten hat, werden wir unser Heimspiel im runde 400km entfernten Zwickau austragen. Neben dieser Tatsache, ist auch die Anstoßzeit an einem Freitag um 19:00 Uhr mehr als ein Dorn im Auge der Koblenzer Fans. Sorgt sie doch dafür das ein Großteil der TuS Fans das Spiel nicht im Zwickauer Stadion verfolgen können. Zusätzlich ist sicher auch nicht jeder (finanziell) in der Lage, mal eben so für 90 Minuten Fussball quer durch die Republik zu fahren. Und weder der Verein noch wir als DKF können „mal so eben“ eine kostengünstige (oder vielleicht sogar kostenfreie) Anreisemöglichkeit anbieten. Der angefragte Sonderzug erledigte sich mit Übermittlung des Angebotes von Seiten der Bahn (mittlerer 5-stelliger Betrag) und auch ein Bus ist für solch eine Tagestour nicht für „Peanuts“ zu bekommen.

Ähnliche Gedanken müssen wohl bei einigen Dynamo Fans „herumgegeistert“ sein und gipfelten dann in einem Angebot, was über unseren Fanbetreuer letztlich an uns herangetragen wurde.

Um es kurz zu machen:
Es gibt in der Dynamo-Fanszene die Idee eine (Geld)-Sammlung zu initiieren, um so vielen Koblenzern wie möglich die Reise nach Zwickau zu ermöglichen. Weder wir, noch die Initatoren wollen damit unnötige Erwartungen schüren..aber allein ein solches Angebot aus einer Fanszene, die offensichtlich ganze Bundesländer so in Angst und Schrecken versetzt, das man sie bloß nicht für 2 Stunde da haben will, kann man wohl nur mit einmalig beschreiben.

Nach einigen Mails und Telefonaten haben wir uns dann darauf geeinigt, das wir das ganze „mal laufen lassen“ und einfach abwarten was passiert.
Da aktuell weder absehbar ist, ob und wenn, wie viel bei dieser Aktion zusammenkommt, können wir derzeit weder einen Verteilungsschlüssel oder konkrete Angebote machen, aber wir haben uns verpflichtet alles den Auswärtsfahrern zukommen zu lassen.

Uns bleibt vorerst nur unseren größten Respekt in Richtung Dynamo Dresden Fans zu schicken, mit der Zusage jeden Cent in die Anreise bzw. den Besuch der TuS Fans in Zwickau zu stecken.

Blau-schwarz Grüße
DKF e.V.

Einladung zum DKF-Stammtisch

20424067_1420457178038898_8217274051627612143_oHallo DKF-Mitglieder,

nach einer längeren Pause wollen wir vom DKF-Vorstand das Gemeinschaftsleben der TuS-Fans mal wieder etwas ins Rollen bringen und laden Euch (und Eure Fanclub-Mitglieder) und natürlich auch alle TuS-Fans, die kein DKF-Mitglied sind, zu einem zwanglosen Treffen ein:

DKF-Stammtisch am 16.08.2017 ab 19 Uhr (bei Regen drinnen ab 20 Uhr) in der Gaststätte Zum Sportplatz in der Parkstraße auf dem Oberwerth

Gerne würden wir diese Veranstaltungsform zukünftig regelmäßig anbieten – daher freuen wir uns auf Euer Erscheinen und reges Interesse!

Mit blau-schwarzen Grüßen
Dachverband Koblenzer Fanclubs e. V.

DKF richtet Vorverkaufsstelle in der Altstadt ein

IMG_3346[1]Die neue Saison der Regionalliga Südwest steht in den Startlöchern und somit auch der Ticketvorverkauf für die Heimspiele der TuS Koblenz. Um neben der gewohnten Möglichkeit in der Geschäftsstelle, den TuS-Fans eine weitere Möglichkeit des Ticketerwerbs zu bieten, hat der Dachverband Koblenzer Fanclubs in Kooperation mit dem Reisebüro Auf & Davon eine Vorverkaufsstelle in der Koblenzer Altstadt eingerichtet. Ab sofort können in diesem Reisebüro in der Gemüsegasse 9 TuS-Tickets gekauft werden. Das Büro ist Montag-Freitag von 09:00 – 18:00 und Samstag von 10:00 – 14:00 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns, diese Möglichkeit kurz vor der Saison umsetzen zu können.

Mehr Bindeglied zwischen Verein und Fans

dkf-tr10Die gute Nachricht vorweg: Der Dachverband Koblenzer Fanclubs e. V. (DKF) bleibt erhalten – so die einstimmige Meinung der ca. 30 anwesenden DKF-Mitglieder und Fanclub-Vertreter bereits zu Beginn des Treffens am Mittwoch Abend, 17. Juni 2015, im Brauereiausschank auf der Königsbach.

Ins Leben gerufen wurde die Zusammenkunft vom DKF-Vorstand, denn nach dem Abstieg der TuS Koblenz in die Oberliga, der ungewissen Zukunft von GmbH und e. V., dem schlechten Ruf der TuS Koblenz und der (noch) kleinen Spielerschar, musste über ein Weitermachen des DKF dringend die Sinn-Frage gestellt werden.

Durch das schlechte Abschneiden der TuS Koblenz in den letzten Jahren, sanken nicht nur die Zuschauerzahlen, sondern auch die Bereitschaft der TuS-Fans für gemeinsame Aktionen rund um den Fußball.

Das spürte der DKF vor allem bei den oft nicht ausverkauften Fanbussen zu den Auswärtsspielen und dem zurückgehenden Andrang bei Fanaktionen, wie dem Saisoneröffnungsfest oder dem Fanclubturnier.

Und so war die einhellige Meinung, dass der DKF sich (wieder) auf einige Kernaufgaben konzentriert. Dazu gehören die Organisation der Auswärtsbusse, das Merchandising, aber vor allem wieder mehr gemeinsame Veranstaltungen mit den Fans. Eine zentrale Frage war „was kann der DKF den Fans geben?“.

Vor allem, was den Ruf der TuS-Fans betrifft, waren viele Meldungen in den lokalen Medien teilweise negativ. Daran soll nun gearbeitet werden, zum Beispiel durch gemeinnützige Aktivitäten. Hier soll eine Ideenbörse stattfinden, in der sich jedes Mitglied und jeder Fanclub einbringen kann. Natürlich muss auch die Kommunikation zwischen den Fans und Fangruppen aber auch zu den Gremien der TuS Koblenz wieder angekurbelt werden.

Nach knapp eineinhalb Stunden beendete der 1. Vorsitzende Marcel Günther die lebhafte Diskussion mit der Gewissheit, dass sich ein harter Kern Anhänger weiterhin um seinen Koblenzer Traditionsverein bemüht und das Vereinsleben wieder wie einen Schneeball ins Rollen bringen kann.

Neuer Vorstand Jugend im Gespräch

Martin Windhäuser

Martin Windhäuser – kommissarischer Vorstand Jugend DKF e. V.

DKF-Vorstand: Hallo Martin Windhäuser, Du hast Dich bereit erklärt, den Posten des Vorstand Jugend kommissarisch von Pascal Andaloussie bis zur nächsten Mitgliederversammlung des Dachverband Koblenzer Fanclubs e. V. (DKF) zu übernehmen.
Was möchtest Du als Vorstand Jugend erreichen bzw. was stellst Du Dir darunter vor?

Martin: Erstmal möchte ich natürlich den Rest des Vorstands in seiner Arbeit unterstützen. Der DKF übernimmt mittlerweile eine derartige Menge an Aufgaben rund um die TuS, dass man da bestimmt jede helfende Hand gebrauchen kann. Zum anderen hoffe ich den Kontakt zwischen der Fanszene und dem DKF vereinfachen zu können. Pascal hat da denke ich schon große Fortschritte erreicht, aber etwas mehr ist da bestimmt noch drinnen.
Ansonsten sehe ich, dass es viele engagierte Menschen rund um die TuS und noch viel mehr gute Vorschläge und Ideen gibt. Ich werde versuchen solche Ideen aufzunehmen und mit den Leuten dann umzusetzen.

DKF-Vorstand: Erzähle uns doch mal bitte wie und wann Du zur TuS Koblenz 1911 (TuS) gekommen bist?

Martin: Zur TuS bin ich das erste Mal zum Ende der Oberliga gegangen. Damals eher aus Langeweile und weil Mitschüler von mir auch da waren. Anfangs war ich daher auch eher sporadisch bei Spielen, aber mit dem Aufstieg und der Stimmung rund um die TuS hat es mich dann relativ schnell erst in die Kurve und dann in die aktive Szene gezogen.

DKF-Vorstand: In welchem TuS-Fanclub bist Du aktiv und was sind Eure Anliegen?

Martin: Ich bin Mitglied bei Blau-Schwarz Hunsrück (BSH). Ich war vorher schon bei einigen anderen Fanclubs, mit denen ich auch noch gute Erinnerungen und Kontakte pflege (soweit es sie noch gibt). Zu BSH bin ich auch über diese Fanclubs gekommen, da man sich in der Szene ja kennt und irgendwann einfach klar war, dass ich und die anderen auf einer Wellenlänge sind. Wir sind ein eher kleiner Fanclub und Freundeskreis mit relativ breit gestreuten Interessen und Anliegen. Es verbindet uns dabei die TuS und ein allgemeiner Wertekonsens, hinter dem sich alle im Fanclub wiederfinden können.

DKF-Vorstand: Wie denkst Du über die Koblenzer Fanszene? Was passiert in 2015?

Martin: Ich denke wir haben eine relativ heterogene Fanszene, die sich aber trotz dessen nicht spalten lässt, was ich sehr gut finde. Positiv überrascht hat mich auch, dass die Fanszene trotz dem oft doch echt miesen Fußball der letzten Jahre immer noch mit einem so großen harten Kern vorhanden ist. Die meisten Gruppen haben über die Jahre immer wieder Neues ausprobiert und sich so stetig gewandelt und verbessert und ich denke, dass das auch so weitergehen wird. Dazu gibt es ja bereits einige bereichernde Projekte rund um die TuS die von Leuten, die aus der Fanszene kommen, angestoßen wurden. Ich denke da schwirren auch noch weitere gute Ideen für unsere TuS umher.

DKF-Vorstand: Und wie geht es in der Rückrunde weiter mit der TuS nach dem Trainerwechsel und mehreren Spielertransfers?

Martin: Champions League natürlich! 🙂 Ich hoffe natürlich, dass die TuS jetzt aufdreht und dann den Klassenerhalt packt; am liebsten so früh, dass wir nicht am letzten Spieltag noch zittern müssen. Ich denke, mit Herrn Sander haben wir auf jeden Fall einen Trainer, der weiß was er tut und der auch einen Bezug zum Verein hat. Ob er die Mannschaft noch mal pushen und motivieren kann, wird sich dann zeigen.

DKF-Vorstand: Wie kann der DKF die TuS in der Rückrunde noch unterstützen außer dem Organisieren der Auswärtsfahrten und dem Verkauf der Fanartikel?

Martin: Ich denke der DKF nimmt der TuS schon sehr viel Last von den Schultern, was dem Verein auch meines Empfinden nach gut tut. Ich denke, in der Rückrunde wird es vor allem darauf ankommen, flexibel bei auftretenden Problemen zu helfen und dafür zu sorgen, dass die Fans und das Umfeld der TuS weiterhin positiv und mit Freude zu den Spielen fahren können.

DKF-Vorstand: Hast Du Ideen für Projekte des DKF in der näheren Zukunft?

Martin: Ja klar, aber solange die noch nicht so recht in trockenen Tüchern sind, halte ich mich dazu eher zurück. Nicht, dass am Ende jemand enttäuscht ist.

DKF-Vorstand: Vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg!

Neuer Vorstand-Jugend DKF e. V.

martin13Am 31.10.2014 trat Pascal Andaloussi von seinem Amt als Vorstand Jugend zurück.
Bei der Vorstandsitzung am 26. 01.2015 wurde Martin Windhäuser nun vom Vorstand einstimmig zum kommissarischen Vorstand Jugend – bis zur nächsten Jahreshauptversammlung des DKF e. V. – gewählt.

Wir begrüßen Martin Windhäuser ganz herzlich, wünschen ihm viel Erfolg und freuen uns auf die gute Zusammenarbeit.
In Kürze wird Martin sich und seine Vorstellungen zur Arbeit im DKF e. V. in einem Interview darstellen.

Der Vorstand DKF e. V.